Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Menü

By Lea Wieser 26.07.2017 14:02 Kommentare

Die Grillsaison ist längst eröffnet. Den Grill anschmeißen, Freunde einladen und das Essen genießen. Die Grillkultur findet viele Liebhaber und Anhänger. Das Schöne am Grillen, es ist für Jedermann etwas dabei. Beim Grillen ist der Kreativität des Grillgutes keine Grenzen gesetzt. So lassen sich viele Speisen, ob Fleisch, vegetarisch oder vegan auf den Grill legen.

Ein kulinarisches extra Schmankerl sind Grillsaucen. Diese unterstützen den leckeren Geschmack des Gegrilltem und runden das Gericht ab. Fertige Grillsaucen aus dem Supermarkt sind allerdings aufgrund ihrer hohen Kalorienanzahl und der vielen Geschmacksverstärker sehr verpöhnt und bei Grillfreunden nur mit Skepsis akzeptiert. Die Lösung hierzu liegt jedoch klar auf der Hand. Grillsaucen selbst machen! Selbstgemachten Saucen schmecken nicht nur besser und frischer, sie sind zudem viel gesünder und ein kleines Highlight auf jeder Grillparty.

Wir verraten Ihnen einige super einfache und leckere Grillsaucen, die immer gelingen:

grillsauce

 

Zwiebel-Chutney mit roten Zwiebeln

Zutaten:

  • 1/8 Glas voll Balsamico Essig
  • 2 Loorbeerblätter
  • 3 EL Olivenöl
  • 1/8 Rotwein
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Zucker
  • 1 kg Roter Zwiebeln

Zubereitung: Die Zwiebel in Ringe schneiden und mit Öl in einer Pfanne dünsten. Dann Zucker hinzugeben und mit Wein ablöschen. Das Ganze einige Minuten köcheln lassen, dass der Alkohol reduziert wird und Loorbeerblätter hinzugeben, bei kleiner Flamme einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer (Chili) abschmecken und dann einfach in Gläser füllen und kalt servieren. Bon Appetit!

 

Aioli-Grillsauce

Zutaten:

  • 1 EL feingemahlene Semmelbrösel
  • 1 EL Weißweinessig
  • 6 Knoblauchzehen
  • 3 Eigelbe
  • ½ TL scharfer Senf
  • 1 EL Zitronensaft
  • 300 ml Olivenöl
  • Cayennepfeffer
  • Salz

Zubereitung: Zunächst die Semmelbrösel in Weißweinessig einweichen, dann den Knoblauch schälen, zerstoßen und mit dem Semmelbrösel-Gemisch zu einer Paste verrühren. Rühren Sie nun Eigelb, Senf und Cayennepfeffer unter und schmecken Sie das Ganze mit Salz ab. Zum Schluss das Olivenöl nach und nach dazugeben und alles gut mit dem Schneebesen vermischen. Mit dem Zitronensaft abschmecken – fertig!

 

Tomaten-Ketchup mit Mango

Zutaten:

  • rote Chilis (klein)
  • Stück Ingwerwurzel 
  • Dosen Tomate 
  • 250 g Zucker
  • 100 ml Weißweinessig 
  • EL Garam Masala
  • 0,5 EL Meersalz
  • Dose Mango 

Zubereitung: Chilischoten abspülen, aufschneiden, entkernen, fein hacken. Ingwer schälen und fein würfeln. Chili, Ingwer und Tomaten unter Rühren bei kleiner Hitze etwa 30 Minuten lang kochen lassen. Immer wieder umrühren, die Tomaten mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken. Zucker, Essig und Gewürze dazugeben und gut verrühren. Ohne Deckel etwa 30 Minuten dicklich einkochen lassen. Mango gut abtropfen lassen. Spalten eventuell noch einmal längs halbieren. Zu den Tomaten geben und weitere 15 Minuten kochen. Ketchup in saubere Flaschen mit Schraubverschluss füllen und sofort fest verschließen.

 

Würzige Barbeque-Sauce

Zutaten:

  • 1  kleine Zwiebel 
  • 1  Knoblauchzehe 
  • 4 EL Worcestersoße 
  • 150 ml Tomatenketchup 
  • 4 EL Tomatenmark 
  • 2 EL Weißwein-Essig 
  • 3 EL Whiskey 
  • 2 EL Zucker 

Zubereitung: Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Worcestersoße, Ketchup, Tomatenmark, Essig, Whiskey, Zucker, Zwiebel und Knoblauch verrühren. Grillgut darin marinieren.

 

Afrikanische Erdnusssauce

Zutaten:

  • 80 g cremige Erdnussbutter
  • 2 TL Honig
  • 1 EL Currypulver
  • 1 Chinaknoblauch
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Milch
  • 1 EL Sojasauce
  • etwas Limettensaft zum Abschmecken

Zubereitung: Waschen Sie den Chinaknoblauch und hacken ihn fein. Dann alle Zutaten bis auf die Milch und die Gemüsebrühe zusammen in einen Topf geben und alles unter ständigem Rühren leicht köcheln lassen. Wird die Sauce sämig, geben Sie die Milch dazu und so viel Gemüsebrühe, bis die Grillsauce die gewünschte Konsistenz hat. Schmecken Sie alles zuletzt mit etwas Limettensaft ab – guten Appetit!

 

Rucola-Sour-Cream

Zutaten:

  • 150 Rucola (Rauke) 
  • 1  Knoblauchzehe 
  • 6 EL Milch 
  • 400 Doppelrahmfrischkäse 
  • 400 Sour Cream 
  • Salz 
  • Pfeffer 

Zubereitung: Rucola waschen, putzen und gut abtropfen lassen. Knoblauch schälen und grob hacken. Hälfte Rucola, Knoblauch und Milch mit einem Stabmixer fein pürieren. Vom übrigen Rucola ein paar Blättchen zum Garnieren beiseite legen.2.Rest Rucola grob hacken.3.Rucolapüree, Frischkäse und Sour Cream verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Gehackten Rucola unterrühren. Creme anrichten und mit Rucolablättchen garnieren.

Post Comments

* Pflichtfelder